So unterschiedlich wie die Sorten und Qualitäten von spanischem Schinken sind, so unterschiedlich sind auch die Möglichkeiten für den Schinkenkauf. Günstig lässt sich Serrano Schinken beim Discounter kaufen, vor allem wenn rund um Feiertage in Deutschland, Österreich und der Schweiz bei diesen Spezialaktionen stattfinden. Spanischen Schinken kaufen kann man auch wenn in den Supermärkten Spanien-Wochen stattfinden oder in Delikatessenläden, die spanische Spezialitäten führen. Und natürlich gibt es die Möglichkeit, spanischen Schinken über Onlineshops zu kaufen. Alle Möglichkeiten für einen Kauf haben ihre Vor- und Nachteile, wenn es darum geht, guten spanischen Schinken zu erwerben.

Eigenschaften und Qualität von spanischem Schinken erkennen

Zwischen den einzelnen spanischen Schinkensorten bestehen teilweise große Qualitätsunterschiede, die sich aus dem Herstellungsprozess, der Region aus der der Schinken stammt, der verwendeten Schweinerasse und der Mast der Schweine herleiten. Zusätzlich ist der Vorderschinken aus den Vorderbeinen meist fettiger und weniger geschmackvoll als der Hinterschinken aus den Hinterkeulen. All dies schlägt sich auch im Preis des Schinkens nieder. Gute Qualität ist teuer, schmeckt aber auch weitaus besser. Da der Schinken schlecht vor dem Kauf probiert werden kann, speziell wenn das Schinken Shopping im Internet stattfindet, gibt es ein paar Punkte, die zur Orientierung dienen.

Lagerhaus für die Produkte unseres Schinken Shop
Lagerhaus für die Produkte unseres Schinken Shop

Die Bezeichnungen

Wer spanischen Schinken kaufen will, sollte sich mit den spanischen Namen der Schinken vertraut machen. „Jamon Serrano“ bedeutet Serrano Schinken von weißen Hausschweinen. Als „Jamon Ibérico“ wird der Schinken bezeichnet, der vom iberischen Schwein stammt. Hier wird es allerdings schon etwas komplizierter: Während bei den unterschiedlichen Ausprägungen des Serrano Schinkens nur die Reifezeit ausschlaggebend ist, kommen beim Iberico Schinken weitere relevante Faktoren hinzu. Hier unterscheiden sich die Ausprägungen neben der Reifezeit noch in der Reinrassigkeit des Schweins, von dem der Schinken stammt, sowie in der Mastart des Tieres. Der hochwertigste Ibérico Schinken, welcher unter Kennern als der beste Schinken der Welt bezeichnet wird, trägt die Bezeichnung „Jamón de Pata Negra“. Bei dieser edlen Delikatesse müssen die Schweine zu 100% reinrassige Ibérico Schweine sein und zusätzlich währen der Mast ausschließlich mit Eicheln gefüttert werden.

Beim Iberico Schinken Kauf lohnt sich also ein näherer Blick auf das Etikett. Mit der Bezeichnung „de Campo“ oder „de Cebo“ wird auf eine reine Getreidemast hingewiesen, der Begriff „de Recebo“ bedeutet Getreide- und Eichelmast gemischt und die Bezeichnung „de Bellota“ beschreibt die reine Eichelmast. Gesellt sich zu dieser reinen Eichelmast nun noch der Umstand, dass das Schwein zu 100% iberisch ist, ergibt sich der zuvor beschriebene „Jamón de Pata Negra“.

weiterführende Informationen zum Pata Negra Schinken finden Sie hier: >> Informationen zum Pata Negra Schinken

Iberico Schinken im Shop
Iberico Schinken im Shop

Am Etikett sind außerdem noch der Hersteller und oder die Marken aufgeführt. Als Marken sind die Regionen in Spanien eingetragen, wo die spanischen Schinken in den Bodegas ihren Reifeprozess durchlaufen. Da die spanischen Erzeuger sehr stolz auf ihre Schinken sind, kann man bei einem solchen Marken-Siegel davon ausgehen, gute Ware zu kaufen, obwohl nur das Äußere zu sehen ist.

Wo kann man Jamon Iberico kaufen?

Während es normalen Serrano Schinken im deutschsprachigen Raum fast überall, ja sogar in günstigen Discounter Supermärkten gibt, kann man echten Iberico Schinken nur in speziellen Läden kaufen. Aber auch beim Serrano Schinken gibt es große Unterschiede. Der in den Supermärkten verkaufte Schinken hat oftmals mit dem aus einem authentischen Schinken Shop nicht viel gemein. Diese Delikatessenläden oder auch spezialisierte spanische Schinken Shops führen eine reiche Auswahl an verschiedenen spanischen Schinkensorten. Im Optimalfall werden die unterschiedlichen Sorten in kleineren Portionen angeboten, sodass  eine Verkostung möglich ist, um die Geschmacksvielfalt der unterschiedlichen Iberico und Serrano Schinken kennen zu lernen.

Was kostet es, spanischen Schinken zu kaufen?

Der Preis für spanische Schinkenspezialitäten ist davon abhängig, was gekauft werden soll. Bereits aufgeschnittener Jamon Serrano oder Jamon Iberico ist immer teurer, wird aber meist frisch von der Keule geschnitten. Vorderschinken sind immer deutlich günstiger als Hinterschinken. Zum Probieren lohnt es sich trotzdem, verschiedene Arten spanischen Schinkens aufgeschnitten zu kaufen.

Ungefähre Richtwerte für Schinkenpreise:

  • Serrano Plata und Serrano Oro: sechs bis acht Euro für den Vorderschinken, zehn bis zwölf für den Hinterschinken
  • Gran Serrano, Iberico Schinken: acht bis zwölf Euro für den Vorder- und zwölf bis 25 Euro für den Hinterschinken
  • Iberico de Campo: Vorderschinken etwa zehn bis 14 Euro pro Kilo, Hinterschinken 15 bis 20 Euro
  • Iberico de Recebo: Vorderschinken 14 bis 18, Hinterschinken 20 bis 35 Euro
  • Iberico de Bellota: Vorderschinken 20 bis 30 Euro pro Kilo, Hinterschinken 35 bis 70 Euro