Er ist eine der berühmtesten spanischen Spezialitäten: der Serrano Schinken. Der Name „Serrano“, spanisch für „aus der Sierra“ hat der Schinken Serrano vom Herstellungsprozess, bei dem die Schinkenkeule über mehrere Monate Reifezeit in den Bodegas in den Hochebenen Spaniens luftgetrocknet wird. Dies verleiht dem spanischen Serrano Schinken seinen unvergleichlichen Geschmack und verhilft ihm zu weltweitem Ruhm.

Sorten von spanischem Serrano Schinken und Unterschiede zum Ibérico Schinken

Obwohl hierzulande in Bezug auf spanischen Schinken meist nur vom Serrano Schinken gesprochen wird, gibt es zwei verschiedene Sorten mit jeweils drei verschiedenen Qualitätsstufen. Die Arten werden nach den für die Herstellung verwendeten Schweinen unterschieden. Serrano wird aus den normalen, weißen Schweinen hergestellt, Jamon Iberico, auch „Pata Negra Schinken“ genannt, wird aus schwarzen Schweinen erzeugt, jedoch immer in Spanien. Beim spanischen Serrano Schinken wird zwischen Plata (Silber), Oro (Gold) und Gran Reserva (die beste Qualität) unterschieden, bei denen die Serrano Schinken Keule unterschiedlich lang reifen darf. Beim Jamon Iberico wird nicht nur nach der Reifezeit unterschieden, sondern auch danach, was die schwarzen Schweine während der Mast fressen. Möglich ist eine Ernährung der freilaufenden Schweine mit Getreide, eine Mischung aus Eicheln und Getreide oder rein mit Eicheln. Der Eichelmast-Schinken, der Jamon Iberico de Bellota, gilt als der teuerste und beste Schinken der Welt.

Wo kann man Serrano Schinken kaufen?

Die spanische Spezialität bekommt man mittlerweile fast überall. So haben Ketten wie Rewe, Kaufland, Real oder Aldi den Schinken Serrano meist das ganze Jahr über im Angebot, bei Discountern wie Netto, Penny oder Lidl ist es während spezieller Spanien Wochen möglich, Serrano Schinken zu kaufen. Allerdings sind diese Schinken nicht vergleichbar mit wirklich hochwertigen Serrano Schinken. Sie schmecken meist sehr salzig und haben nur wenig Charakter im Geschmack. Deshalb sollte man den Serrano Schinken am besten in einem spezialisierten Schinken Shop bestellen. In unserem Serrano Shop gibt es den spanischen Serrano Schinken wahlweise aufgeschnitten oder am Stück als „Serrano Schinken mit Fuss“, also die ganze Keule. Der Versand nach Deutschland ist aufgrund der Herstellung völlig unproblematisch, da die Haltbarkeit der Keule auch bei Zimmertemperatur mehrere Monate beträgt. In den spanischen Schinkenshops wird auch, wie in Spanien üblich, zwischen dem günstigeren Vorderschinken (Paleta Serrana) und dem teureren Hinterschinken (Jamón Serrano) unterschieden.

>> jetzt Serrano Schinken kaufen

Für Neulinge im Bereich Serrano Schinken Keule gibt es auch Serrano Schinken Sets zu kaufen, bei denen der Serrano mit Halterung und einem Schinkenmesser zum Schneiden geliefert wird. Der Preis pro Kilo von gutem Serrano bewegt sich dabei je nach Qualität und ob es sich um Vorder- oder Hinterschinken handelt, zwischen sechs und 20 Euro.

Serrano Schinken schneiden und lagern

Serrano Schinken lagern sollte man so, wie er auch bei der Herstellung gelagert wird: bei kühler Zimmertemperatur und entweder hängend oder im Schinkenhalter. Für geschnittenen Serrano empfiehlt sich die Aufbewahrung im Kühlschrank bis zum Verzehr. Die Keulen dagegen brauchen Luft, um nicht zu viel Schimmel anzusetzen. Der Edelschimmel auf der Außenhaut ist ein Ergebnis des Reifeprozesses, kann aber schnell schlecht werden wenn die Serrano Schinken zu feucht lagern. Auch die weißen Punkte, die sich gelegentlich auf den Schnittflächen bilden, ist kein Verderben des Serrano, sondern als Eiweißablagerungen eher ein normales Qualitätsmerkmal. Einfrieren sollte man den spanischen Serrano Schinken eher nicht, dadurch werden die Fasern und der Geschmack zerstört.

Nur die richtige Lagerung und regelmäßige Kontrollen garantieren beste Serrano Qualität
Nur die richtige Lagerung und regelmäßige Kontrollen garantieren beste Serrano Qualität

Zum Serrano Schinken-Schneiden gibt es gute Anleitungen, die es auch Laien einfach machen, selbst dünne Scheiben von der Serrano Schinkenkeule zu schneiden. Benötigt wird dafür in jedem Fall eine Halterung und ein Schinkenmesser, weswegen sich anfangs der Kauf eines Serrano Schinken Sets empfiehlt.

Spanischen Serrano Schinken essen

Serrano wird am Besten in dünnen Scheiben auf dem Teller angerichtet und mit Weißbrot, Oliven und Olivenöl sowie einem guten spanischen Wein genossen. In dieser Form ist der Schinken auch traditioneller Bestandteil der bekannten Tapas Teller. Serrano enthält aufgrund der Herstellung relativ wenige Kalorien und das Fleisch der schwarzen Schweine für den Jamon Iberico ist sogar sehr gesund.

Dennoch, Serrano ist roher Schinken, weswegen in der Schwangerschaft darauf verzichtet werden soll. Auch der Edelschimmel ist nicht gut verträglich, wenn man schwanger ist. Ganz verzichtet werden muss auf den spanischen Serrano Schinken auch in der Schwangerschaft dennoch nicht: es gibt zahlreiche Rezepte, bei denen der Serrano, in Würfel geschnitten, ein wichtiger Bestandteil für die Zubereitung ist. Zahlreiche Spitzenköche in Spanien und ganz Europa haben mittlerweile auch das Fleisch der Iberico Schweine für ihre exquisiten Braten oder Eintöpfe entdeckt. So lässt sich der original spanische Genuss auf Umwegen veredelt erreichen.